Rock und Pop Schule Kiel - Die andere coole Schule
Rock & Pop Schule
Kirchhofallee 37
D-24114 Kiel
Fon: 0431 - 67 60 22
Fax: 0431 - 67 60 03
SCHWARZES BRETT | STANDORT | KONTAKT | IMPRESSUM | Email: info@rockpopschule.de
RPS Kiel Foto Headline Unterricht Musikunterricht für Hörgeschädigte
Start
4. "Grenzen sind relativ - Festival" am 24.09.16 im Kulturforum Kiel, Beginn 20 Uhr, Einlass 19.30 Uhr
News + Termine
Unterricht
Die Plattform für Kunst, Kultur und freie Begegnung
Unterricht für Hörgeschädigte
(Die Veranstaltung wird gefördert durch das Amt für Familie u. Soziales der LH Kiel - Leitstelle für Menschen mit Behinderung.)
Workshops
mit dabei: Mischa Gohlke Band, Hörbie Schmidt Band, Lili Czuya, (u.a. Roger Cicero), Katrin Wulff, Volkan Baydar (Orange Blue), Graf Fidi, Markus Riemann, Die ChOhrwürmer, Isabella Günther und Überraschungsgäste.
Bandcamp/Blitz
Music To Go
Lehrerteam
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kinder

Die ROCK und POP SCHULE Kiel hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 1997 zu einer gefragten und anerkannten Einrichtung mit über 500 Schülerinnen und Schülern etabliert. Spaß und Kreativität verbunden mit musikalischer Professio-nalität und pädagogischer Kompetenz kennzeichnen unseren Unterricht.

Schulleiter Hörbie Schmidt sagt: "Mein Traum ist eine Musikschule für alle Menschen aus allen sozialen Schichten." Seit Sommer 2010 bietet die Rock & Pop Schule in Zusammenarbeit mit Projektleiter Mischa Gohlke "Musikunterricht für Hörgeschädigte" an. Unser in Deutschland einmaliges und vom Bund ausgezeichnetes Pilotprojekt hat eine großartige öffentliche Resonanz erhalten. Das Medienecho und öffentliche Interesse war und ist gewaltig.
Wir gehen neue musikalische und gesellschaftliche Wege und sind gerade auch deswegen als "Musikschule des Jahres 2012" von der Fachzeitschrift "Musikschule Intern" ausgezeichnet worden. Das Engagement des Menschen und Musikers Mischa Gohlke ist beispielhaft und richtungsweisend. Musikunterricht für Hörgeschädigte ist ein Anfang.

Flyer
Chöre + Bigbands
Live
Unsere Räume
Anmeldung + Preise
15 Jahre RPS
Interessante Links
Pressestimmen/Auszeichnungen

Unser Ziel ist es, Menschen mit Handicap für Musik zu begeistern - im Einzel- und im Gruppenunterricht, im Bandtraining und Ensemblespiel. Der nächste Schritt ist dann gemeinsamer Musikunterricht in Kleingruppen für Menschen mit und ohne Handicap. Zur Zeit arbeiten wir gerade an der Gründung eines inklusiven Chores.

Unsere Vision ist: Es gibt keine Handicaps mehr!
Musik ist ein Planet für alle Menschen und kennt keine Grenzen.

Zum Abschluss ein Zitat: "Ohne Musik ist das Leben in Irrtum".
(Nietzsche)

Informationen zum Musikunterricht für Hörgeschädigte:

Unter dem Motto „Grenzen sind relativ“ bietet die ROCK & POP SCHULE ein Pilotprojekt für Hörgeschädigte und Hörende an. Seit November 2010 wird das bisherige Unterrichtsprogramm der Schule um den Musikunterricht für Hörgeschädigte für die Instrumente Gitarre, Bass, Schlagzeug, Keyboard und Gesang sowie Bandtraining ergänzt.

Ziel ist es, neben dem Erlernen eines Instrumentes, sich über die Musik neu zu erleben, Grenzen
auszuloten, unbekannte Ufer zu erreichen und völlig neue Kontakte nach innen und außen aufzubauen.

In das von Wissenschaftlern, Musikern und Psychologen neu entwickelte Musikunterrichtskonzept fließen
folgende Elemente mit ein:

  • Know How am Instrument
  • Komposition & Arrangement
  • Rhythm´n´Groove
  • Methodik & Didaktik
  • der flexible praktische Umgang mit den (scheinbaren) mentalen & körperlichen Barrieren
  • multisensorische Wahrnehmungsübungen
  • Atem- & Bewegungs- & Meditationstechniken
  • sowie das „zum Forschen animiert werden“
Projektleiter:
RPS Kiel Foto 1 Unterricht

"Es ist spannend, gerade das zu machen, was man auf den ersten Blick scheinbar am wenigsten kann. Zudem geht es nicht um Integration sondern um Inklusion: Wir alle haben unsere individuellen Wahrnehmungen, Per-spektiven, Schwächen, Talente und Grenzen. In einem offenen und direkten Austausch können auch Hörende und Hörgeschädigte voneinander lernen und sich gemeinsam weiter entwickeln." (Mischa Gohlke)

Mischa Gohlke - Projektleiter

Inspiriert von der Gitarrenlegende Stevie Ray Vaughan entdeckte Mischa Gohlke mit 15 Jahren die Gitarre. Für ihn war relativ schnell klar, Musik als Beruf(ung) ausüben zu wollen, obwohl er seit Geburt an Taubheit grenzend schwerhörig ist. Er nahm Unterricht bei dem international bekannten Gitarristen Marcus Deml und übte teilweise bis zu 12 Stunden am Tag. Er hat es geschafft, professioneller Musiker zu werden. Mischa ist darüber hinaus Inhaber der Agentur "migo connections".

GRENZEN SIND RELATIV PLATTFORM

Über den Musikunterricht hinaus haben die Schülerinnen und Schüler der ROCK und POP SCHULE die Möglichkeit, an der "Grenzen sind relativ" Plattform teilzuhaben.

Auf den interdisziplinären "Grenzen sind relativ" - Festivals treffen gehörlose, schwerhörige und "normal" hörende Menschen und Künstler aufeinander und verbringen gemeinsam einen Abend des kulturellen Austausches. Darüber hinaus haben soziale, ökologische, kulturelle und künstlerische Institutionen, Projekte und Organisationen die Möglichkeit - verbunden mit den Begriffen "integrales Bewusstsein" und "Nachhaltigkeit" - an der Plattform teilzuhaben und sich zu präsentieren.

Live-
Musik, Tanz- und Theateraufführungen, Kurzfilme, Moderation sowie künstlerische Präsentationen finden bei den Festivals eine gemeinsame Bühne, und bei den interaktiven Aktionen können sich die Gäste vor Ort selbst mit einbringen.

Ziel dieser Veranstaltungen ist es, eine dynamische und internationale Plattform zu schaffen für Menschen, die Perspektiven jenseits von Ab- und Ausgrenzung suchen. Vorurteile, Klischees und Ängste führen noch immer dazu, dass Menschen generell in einer isolierten Welt leben. Aber Grenzen sind da, um überwunden zu werden - die eigenen Grenzen ebenso wie die zwischenmenschlichen. Dieses Bewusstsein wollen wir fördern, indem wir verschiedene Menschen, Szenen und Künstler zusammen führen und einen Erfahrungsaustausch anregen.

www.grenzensindrelativfestival

"Die Grenzen des Möglichen lassen sich nur dadurch bestimmen, dass man sich ein wenig über sie hinaus ins Unmögliche wagt." (Arthur C. Clarke, Schriftsteller)

Konzertveranstaltung "Grenzen sind relativ" am 9. April 2011
Stern
Die Plattform für gehörlose, schwerhörige und "normal" hörende Menschen und Künstler
mehr Informationen zu dieser Veranstaltung
Fotogalerie zur Veranstaltung vom 09.04.2011
Pressestimmen und Reportagen:
Stern
Artikel der Kieler Nachrichten vom 11.11.2010
Stern SAT 1 Reportage über den Musikunterricht für Hörgeschädigte in der RPS
(Quelle: 17:30 Uhr SAT 1 Regional) (nicht mehr verfügbar)
Stern
Online-Interview in Konzert der Stille vom 15.08.2011
RPS Kiel Foto 2 Unterricht
Links zu dieser Thematik:
Musikunterricht für Hörgeschädigte Website
TV-Bericht "Sehen statt Hören" zum 2. Festival Grenzen sind relativ am 14.09.2013
RPS Kiel Foto 2 Unterricht Videos zu dieser Thematik:
Performance mit 3 gehörlosen Tänzerinnen
Barrierefreies Musikvideo Breitenbach
Gehörlosen Percussionistin Evelyn Glennie (Schottland)
Deaf Entertainment Show (USA)